Im letzten Artikel hatte ich bereits angeschnitten, dass zum Steuern meines Fernsehers und WeTek Play eine Universal-Fernbedienung zum Einsatz kommt. Da die Einrichtung dieser nicht so einfach wie gedacht war, möchte ich in diesem Beitrag die notwendigen Schritte für euch festhalten.

Bei mir kommt eine One-For-All Smart Motion zum Einsatz. Die Konfiguration ist aber für alle Universal-Fernbedienungen ähnlich. Zuerst muss die Fernbedienung auf MEDIA bzw. DVD gestellt werden, sodass die Bedientasten zur Steuerung eines Mediencenters belegt sind. Bei meinem Modell musste ich hierfür MEDIA @sat (Code: 1300) einstellen. Die Anleitung der Fernbedienung gibt Aufschluss darauf.

Anschließend erfolgt die Einrichtung in OpenELEC: Per SSH mit dem Wetek verbinden, irgendeine Taste auf der Fernbedienung betätigen und das Kommando dmesg -c im Terminal ausführen. Der Output sieht ähnlich dem Folgenden aus:

[72177.174382@0] Wrong custom code is 0xf7080820

Sollte keine derartige Ausgabe erfolgen, ist die Fernbedienung ziemlich wahrscheinlich nicht kompatibel. Wichtig sind die vier Stellen nach dem 0x, f708, die den Herstellercode der Fernbedienung abbilden.

Anschließend wird die Vorgabe-Konfiguration in das Config-Verzeichnis kopiert…

cp /etc/wetek.conf /storage/.config/remote.conf

…und im Texteditor bearbeitet. Hier findet ihr folgende Zeile:

factory_code = 0x9c210001

Die vier Stellen nach dem 0x ersetzt ihr nun mit dem oben gemerkten Herstellercode (vierstellig):

factory_code = 0xf7080001

Zwischen key_begin und key_end löscht ihr alle Zeilen und speichert die Datei ab. Dann folgt die Programmierung: Nach und nach drückt ihr jede zu programmierende Taste auf der Fernbedienung und zeigt euch den Output mit dmesg -c an:

[72177.174382@0] Wrong custom code is 0xf7080820

Wichtig ist dieses mal die dritte und vierte Stelle nach dem 0x, 08. Diese beiden Ziffern entsprechen der ID der Taste und müssen nun individuell zur Konfigurationsdatei hinzugefügt werden. Das passiert zwischen key_begin und key_end mit dem folgenden Eintrag:

0x08 xy

Das xy steht als Platzhalter für die Funktion, die in Kodi ausgeführt werden soll (z.B. 23 für die Info Taste). Eine Übersicht über alle Keys findet ihr direkt im Linux Kernel.

Die geänderte remote.conf wird nach jedem Neustart verwendet, kann aber auch testweise per remotecfg /storage/.config/remote.conf neu eingelesen werden.

Zu guter letzt noch meine remote.conf als Vorlage.

# OpenELEC NEC remote

factory_code    = 0x08200001
work_mode       = 1
repeat_enable   = 1
release_delay   = 150
debug_enable    = 1
reg_control     = 0xfbe40

key_begin
        0x00   128 ; KEY_STOP

        0x02   115 ; KEY_VOLUMEUP
        0x03   114 ; KEY_VOLUMEDOWN
        0x04   113 ; KEY_MUTE
        0x06   104 ; KEY_PAGEUP
        0x07   109 ; KEY_PAGEDOWN

        0x12   103 ; KEY_UP
        0x13   108 ; KEY_DOWN
        0x14   105 ; KEY_LEFT
        0x16   106 ; KEY_RIGHT
        0x15    28 ; KEY_OK
        0x00c  158 ; KEY_BACK

        0x1c     2 ; KEY_1
        0x1d     3 ; KEY_2
        0x1e     4 ; KEY_3
        0x40     5 ; KEY_4
        0x41     6 ; KEY_5
        0x42     7 ; KEY_6
        0x44     8 ; KEY_7
        0x45     9 ; KEY_8
        0x46    10 ; KEY_9
        0x47    11 ; KEY_0
        0x18 0x18e ; KEY_RED
        0x19 0x18f ; KEY_GREEN
        0x1a 0x190 ; KEY_YELLOW

        0x11   139 ; KEY_MENU
        0x1b    23 ; KEY_INFO
        0x0d    18 ; KEY_EPG
        0x0e 0x184 ; KEY_TEXT

        0x4d   128 ; KEY_STOP
        0x4e   164 ; KEY_PLAY
        0x43   164 ; KEY_PAUSE
        0x49   168 ; KEY_REWIND
        0x4a   208 ; KEY_FASTFORWARD
        0x4c   167 ; KEY_RECORD
key_end

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.